Ali Serdar ist jetzt spielberechtigt

Seit Oktober trainiert Ali Serdar bei der SG Unter-Abtsteinach, zur Rückrunde ist er nun spielberechtigt. Serdar kam vom FC Sportfreunde Heppenheim und soll die SGU in der Offensive verstärken. Er sei vor allem über die Außenbahnen einsetzbar, schnell und torgefährlich, lobt Trainer Ludwig Brenner den Neuen. Serdar sei eine gute Ergänzung für den Kader, der vor der Winterpause personell dezimiert war. Mit Spielmacher Pablo Cabezas fehlt den Unter-Abtsteinachern ohnehin ein zentrales Element. „Einen Spielmacher in der Winterpause zu verpflichten, ist fast unmöglich“, weiß Brenner. Die Hoffnungen ruhen nun auf Ivan Orkic, der wieder genesen und ins Training eingestiegen ist. Orkic könnte Cabezas, der bis Rundenende ausfällt, ersetzen.

Für Brenner ist nach dieser Saison Schluss bei der SGU. Im Dezember wurde der Übungsleiter informiert. Für Brenner kam die Entscheidung des Vereins überraschend. Im Sommer übernimmt Aiad Al-Jumaili. Beim FC Sportfreunde Heppenheim hingegen setzt man offenbar zunehmend auf Konstanz. Markus Pleuler jedenfalls hat seinen Vertrag bereits verlängert und sitzt als Trainer fest im Sattel. Bei den Neuverpflichtingen im Winter hat der Übungleiter seine Kontakte spielen lassen. Vincenzo Lucchese vom FV Hofheim, ein junger Offensivspieler, könnte enorm wichtig werden für die Sportfreunde, die zuletzt ja gerade in der Offensive eher launisch agierten. Ebenfalls das Zeug zum Stammspieler hat der junge Tim Schubert. Beide Spieler passen gut ins Team, ist Pleuler sicher: „Wir haben ja auch noch etwas vor in dieser Runde.“

Quelle: FuPa.net

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Kommentar verfassen


Stadtwerke Weinheim
Propagandahaus Werbetechnik

%d Bloggern gefällt das: