Familienskifreizeit der SGU Skiabteilung nach Zell am See

Der diesjährige Vereinsausflug führte die Skiabteilung der SG Unter-Abtsteinach in das schöne Zell am See im Salzburger Land. 51 Teilnehmer versanken buchstäblich im Schnee. Bereits die Anfahrt bei teils dichtem Schneegestöber ließ erahnen, welche Schneemassen die Skifahrer auf der Schmittenhöhe erwarteten. Simon Gräber fuhr die Reisegruppe trotz überwiegend schneeglatter Fahrbahn gewohnt sicher bis in den Zielort. Bei dichtem Schneefall wurden die Koffer entladen und die Zimmer im Sporthotel Alpenblick bezogen. Bereits das 3. Mal übernachtete der Skiclub in diesem sportlichen Familienhotel, das keine Wünsche offen ließ. Neben hervorragendem Essen und der gastfreundlichen Bedienung wurde auch wieder in den Abendstunden ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten, sodass auch für die „Nicht“-Skifahrer keine Langeweile aufkam. Pulverschnee vom allerfeinsten, und das bis zu einer Schneehöhe von nahezu drei Metern, fanden die Skifahrer an ihrem ersten Pistentag vor. Auch wenn weitere Schneefälle die Woche über immer wieder die Sicht etwas trübten, so bereitete das Fahren bei besten Pistenverhältnissen allen enormen Spaß. Die Jüngsten in der Truppe nahmen ebenso an den gebuchten Skikursen teil, wie diejenigen, die ihren Fahrstil verbessern und weiterentwickeln wollten. Auch wenn das beliebte Tourenfahren abseits der Pisten wegen der anhaltenden Lawinengefahr (Warnstufe 4) nicht durchgeführt werden konnte, kamen alle Teilnehmer auf ihre Kosten. Insbesondere der letzte Pistentag am Freitag entschädigte für so manchen Blindflug unter der Woche. Herrlicher Sonnenschein, angenehme Temperaturen und ein fantastischer Schnee zauberten eine Winterlandschaft, die viele so noch nicht gesehen haben und keiner so schnell vergessen wird. Und so ließen die meisten ihren Ski noch einmal so richtig laufen, bis die Lifte ihren Betrieb einstellten. Alles in allem eine rundum gelungene Woche und die Zeit verging wieder wie im Flug. Eines sollte zum Schluss aber noch Erwähnung finden. Bei einem eigens vom Hotel ausgerichteten Skirennen am Donnerstag der Skiwoche konnten die teilnehmenden Skifahrer des Skiclubs allesamt in ihren Altersklassen die ersten Plätze belegen. Und das ist umso bemerkenswerter, weil mehrere Skiclubs aus ganz Deutschland an diesem Rennen mit mehr als 70 Rennläufern teilnahmen. So erlebten die Zuschauer bei der abendlichen Siegerehrung ein „stoanischer Festival“, an das sich insbesondere die jüngeren Medaillenträger noch lange erinnern werden. 

Dir gefällt der Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp senden
Share on email
Per E-Mail senden

Hinterlasse ein Kommentar