Tabellenführer spielt wie aus einem Guss

Im Spitzenspiel der Fußball-Gruppenliga zwischen Spitzenreiter SG Unter-Abtsteinach und Verfolger SV Unter-Flockenbach hieß es am Dienstag vor mehr als 400 Zuschauern in Unter-Abtsteinach 3:0 (2:0) für die Gastgeber. Die SGU konnte mit dem überraschend klaren Erfolg Platz eins festigen. Der SVU hingegen rutschte vom dritten auf dem fünften Rang ab. „Derbysieg, Derbysieg“, skandierten die Gastgeber. Roman Magel fehlten die Worte. Ausgepumpt aber zufrieden genoss er sein Bier. Auch bei seinem Teamkollegen Okan Bekyigit sagte die Körpersprache mehr als tausend Worte. Es war offenbar ein erhabenes Gefühl, den Nachbarn derart vorgeführt zu haben.

Eines konnte man den Unter-Abtsteinachern dabei sicher nicht absprechen: Diesen Sieg haben sie sich redlich verdient mit guter Taktik und konsequenter Spielweise. Schon in der 9. Minute erzielte Jannik Oberle das 1:0 nach einem Angriff über die rechte Seite. Unter-Flockenbach hätte sich nicht beschweren können, wenn es zur Pause schon 4:0 gestanden hätte. Das war der einzige Vorwurf, den Trainer Aiad Al-Jumaili seinem Team machen konnte.

Der SVU war erschreckend harmlos. Dabei ging die Mannschaft von Trainer Mirko Schneider mit einer Empfehlung von fünf Siegen in Folge in dieses Spiel. Doch von der Dominanz der letzten Wochen war wenig zu sehen. Vielmehr wirkten die Gäste über weite Strecken ideenlos und agierten phasenweise zu überhastet. Die Abstimmung fehlte und auch untereinander gab es eher polternde als produktive Worte. Schade fand das Mirko Schneider, der ausgerechnet in diesem Spiel eine der schlechtesten Leistungen in dieser beobachtete.

Nach dem 2:0 für die SGU durch Okan Bekyigit kurz vor der Pause (43.) war die Vorentscheidung mehr oder weniger gefallen. Der SVU stemmte sich kaum gegen die drohende Niederlage, lief dafür fast mit Wiederanpfiff in einen Konter und musste in der 47. Minute sogar noch das 0:3 durch Pablo Cabezas hinnehmen. Die SGU indes brauchte nur noch das Nötigste zu machen, weshalb das Spiel zusehend abflachte und sich die ersten Zuschauer schon gut 20 Minuten vor dem Abpfiff auf den Nachhauseweg begaben.

Immerhin: Es war ein fairer Nachbarschaftsvergleich ohne Sticheleien und gröbere Fouls. Auf Spannung hatten die zahlreichen Zuschauer aber vergebens gehofft. SG Unter-Abtsteinach: Knyaz, Sam, Oberle, Cabezas (80. Rupcic), Georgiev, Bekyigit (78. Dorval), Rösch (77. Hastert), Orkic, Magel, Rautenberg, Landwehr. SV Unter-Flockenbach: Schütz, Hochlenert (59. Urban), Mayer (69. Mayer), Kraft, Ehret, Paz, Schmid, Diefenbach, Reiß, Adamek (59. Schulz), Weihrich. Tore: 1:0 Oberle(9.), 2:0 Bekyigit (43.), 3:0 Cabezas (47.). Schiedsrichter: Eyrich (Maintal). – Zuschauer: 400. – Beste Spieler: geschlossene Leistung auf beiden Seiten.

Quelle: WNOZ

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry