Rupcic trifft erst in der Nachspielzeit

Das Spitzenspiel in der Fußball-Gruppenliga zwischen dem Tabellenzweiten SG Unter-Abtsteinach und dem Fünften Sportfreunde Heppenheim endete gestern mit einem 1:1-Unentschieden. Während die Gäste mit dem gewonnen Punkt sehr gut leben konnten, waren die Hausherren maßlos enttäuscht ob der vergebenen zwei Zähler im Rennen um die Meisterschaft.

SGU erobert Platz eins

Mit einem 5:2-(2:2)-Heimerfolg gegen Aufsteiger Olympia Biebesheim hat die SG Unter-Abtsteinach gestern die Tabellenführung in der Fußball-Gruppenliga übernommen. Die Mannschaft von Trainer Ludwig Brenner verdrängte RW Walldorf vom Spitzenplatz, das gestern zeitgleich gegen den Dritten Germania Ober-Roden mit 0:1 verlor.

Unter-Abtsteinach II bleibt dran

Es war ein guter Tag für die SG Unter-Abtsteinach. Die erste Mannschaft schoss sich in der Fußball-Gruppenliga an die Tabellenspitze, die Reserve glänzte mit einem 10:0-Erfolg und hatte dabei in Sartoretti seinen entscheidenden Spieler, der alleine für sechs Tore sorgte und das Spiel der Gastgeber gut zu lenken verstand.

0:3 nach 20 Minuten

Es war ein Spiel zum Vergessen für die SG Unter-Abtsteinach. In der Fußball-Gruppenliga Darmstadt kassierte der Tabellenzweite gestern Abend beim abstiegsbedrohten SV 07 Nauheim eine 2:4-Niederlage. Nach 20 Minuten war das Spiel eigentlich schon gelaufen, und die Gäste hätten sich wieder auf den Heimweg machen können.

Jetzt werden Karten neu gemischt

Ungern erinnert sich Christian Lang an den 21. August 2016. An jenem Tag verlor der SV 07 Nauheim, dessen Gruppenliga-Fußballer der Trainer anleitet, im Odenwald mit 1:4. Bei der SG Unter-Abtsteinbach „waren wir klar unterlegen und haben verdient verloren“, sagt Lang: „Aber jetzt werden die Karten neu gemischt – jetzt müssen die Abtsteinacher zu uns.“