Nicht noch einmal ein „lasches Spiel“

Nach dem 3:3-Unentschieden im Spitzenspiel beim TSV Höchst muss Tabellenführer SG Unter-Abtsteinach am Sonntag (15.15 Uhr) vor eigenem Publikum gegen den Tabellenachten SV Nauheim den Drei-Punkte-Vorsprung in der Fußball-Gruppenliga verteidigen. Zur Pause führte die SGU in Höchst noch deutlich mit 3:0, wurde mit Wiederanpfiff aber etwas nachlässig und verpasste so den Dreier. Gefallen hat das Trainer Aiad Al-Jumaili überhaupt nicht. Seine Mannschaft habe es in der zweiten Halbzeit womöglich etwas zu lasch angehen lassen. [timed offtime=“0001″]weiterlesen in 3 Tagen…[/timed]
Gegen Nauheim erwartet der Trainer daher nun eine Reaktion von seinem Team: „Nauheim ist kampfstark und spielt sehr körperbetont. Das wird nicht einfacher für uns.“

Insgesamt sei bei der SGU aber alles im grünen Bereich, sein Team habe sich in dieser Saison schließlich noch keine Schwächeperiode geleistet „und das soll auch so bleiben“, machte der Coach klar. Mit ähnlichem Kader wie zuletzt wird die SGU wohl gegen Nauheim antreten und will zu Hause ungeschlagen bleiben. Al-Jumaili ist zuversichtlich, warnt aber vor dem Gegner und vor allem vor den Offensivspielern De Leo und Hofem, die an guten Tagen in der Lage sind, ein Spiel alleine zu entscheiden.

Quelle: WNOZ

Dir gefällt der Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp senden
Share on email
Per E-Mail senden

Hinterlasse ein Kommentar