Büttelborn zahlt Lehrgeld

Büttelborn zahlt Lehrgeld

Mit einer bitteren 1:5 (0:1)-Niederlage mussten die Fußballer der SKV Büttelborn von ihrem Gastspiel im Odenwald bei der SG Unter-Abtsteinach die Heimreise antreten. Dabei hielt der Gruppenliga-Aufsteiger zeitweise gut mit, musste sich aber am Ende der Klasse des Tabellenzweiten geschlagen geben.

Dabei machte sich bei der SKV der personelle Engpass bemerkbar, das Team von Trainer Arndt Hornicek musste gleich auf mehrere Stammspieler verzichten. „Meine komplette Mittelfeldachse wird mir fehlen“, wusste Büttelborns Trainer Arndt Hornicek schon vorher. Dabei dachte Aufsteiger Büttelborn aber nicht daran, das Spiel kampflos aufzugeben, scheiterte aber an der spielerischen Klasse des Tabellenzweiten.

Dabei hielten die Büttelborner zunächst hervorragend mit, auch wenn die Taktik von Trainer Arndt Hornicek defensiv ausgerichtet war. „Wir wollten mit Mut und Können verteidigen, was das Zeug hält. Das ist uns auch ganz gut gelungen“, so Hornicek dazu. Doch in der 42. Minute passierte das, was nicht passieren durfte. Ein Unter-Abststeinacher kam im Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Steffen Ruh zeigte auf den Punkt, Bastian Stenzel im Büttelborner Tor muss das 1:0 zulassen. „Mit einem 0:0 in die Pause zu gehen, das hätte unserer Mannschaft sicher Auftrieb gegeben, denn bislang hatte die sehr junge Mannschaft gut gespielt. Aber dann haben wir direkt nach der Pause zwei weitere Gegentreffer kassiert und mussten aufpassen nicht ganz abgeschossen zu werden“, so der SKV-Trainer.

Dies gelang der Elf auch ganz ordentlich, jedoch war an eine Aufholjagd nicht zu denken. So sorgte Raffael Kuellmer mit seinem Treffer zum 4:1 für Ergebniskosmetik, bevor die SG mit ihrem letzten Treffer zum 5:1 den Schlusspunkt setzte.

Quelle: Echo-Online

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry