Aufsteiger mit viel Selbstvertrauen

KOL Bergstraße: SGU II traut sich eine gute Kreisoberliga-Rolle zu

Die SG Unter-Abtsteinach II schaffte in der Saison 2018/19 ohne größere Schwierigkeiten den Aufstieg in die Kreisoberliga und will in Zukunft nun auch in der nächsthöheren Spielklasse ein Wörtchen mitreden auf den oberen Tabellenplätzen. Die Qualität dafür ist gegeben, denn viele der SGU-Spieler waren schon in der Kreisoberliga oder sogar höherklassig am Ball, und das zum Teil über viele Jahre.

Anspruch und Wirklichkeit: Ziel der SGU-Reserve war von Beginn der Saison 2018/19 an der Aufstieg, denn der Verein wollten einen stabilen Unterbau für seine erste Mannschaft in der Verbandsliga schaffen. Somit wurde das Team von Özkan Sahin und Tobias Back den Ansprüchen voll und ganz gerecht auch dank einer starken Rückrunde der Überwälder.

Was war gut? „Der Teamgeist ist gut, obwohl wir auch viele Spieler von außerhalb dabei haben“, weiß Back. Aufgrund des verhältnismäßig kleinen Kaders kamen auch alle SGU-Spieler zu ihren Einsatzzeiten.

Was geht besser? Eigentlich sind die Trainer der SGU-Reserve zurzeit durchweg zufrieden mit ihrem Team. Und damit kann Back aktuell auch keine Schwachpunkte ausmachen, die dringend abgestellt werden müssten. „Wir werden uns an das höhere Tempo in der Kreisoberliga gewöhnen müssen, aber da viele meiner Spieler schon in der Klasse gespielt haben, mache ich mir da keine Sorgen“, sagt der SGU-Trainer.

Wer kommt? Mit Okan Bekyigit kommt ein alter Bekannter zurück nach Unter-Abtsteinach. Über diesen Transfer freut man sich bei der SGU besonders, gilt Bekyigit doch als der Torjäger schlechthin im Verein. Drei Jahre lang verstärkte er die erste Garnitur in der Gruppenliga und war mit seinen Treffern maßgeblich am Verbandsliga-Aufstieg vor zwei Jahren beteiligt.

Wer geht? Mit Torjäger Serdar Özbek verliert die SGU einen zentralen Spieler. Auch Jesse Dorval hat man nur ungerne ziehen lassen.

Was geht? Mit einem guten Start in die Runde ist alles drin, ist sich der SGU-Coach sicher. „Dann können wir eine gute Rolle in der Kreisoberliga spielen“, sagt er.

Zugänge: Okan Bekyigit (FC Ober-Abtsteinach), Ervin Beka (SV Mörlenbach), Enes Kanat (Türkspor Beerfelden), Murat Kapucu, Timo Schiffner (beide VfL Birkenau).

Abgänge: keine.

Trainer: Özkan Sahin, Tobias Back (zweite Saison).

Ziel: unter die ersten fünf Mannschaften.

Favoriten: TV Lampertheim, SG Wald-Michelbach, FC Fürth.

Quelle: FuPa

Dir gefällt der Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp senden
Share on email
Per E-Mail senden

Hinterlasse ein Kommentar